Startseite / Katalog / Wenn die Anleitung nicht ideal läuft – Umgang mit schwierigen Schülern

Wenn die Anleitung nicht ideal läuft – Umgang mit schwierigen Schülern

Praxisanleiter brauchen ein kommunikatives Methodenrepertoire und die Bereitschaft, als Lernbegleiter den Lernenden auch in schwierigen Situationen wertschätzend zu begleiten. Dafür ist auch die Selbstreflexion des Praxisanleiters zur eigenen Person und zu den Rahmenbedingungen der Anleitung notwendig.

Beschreibung

Es gibt nicht die Lösung für den Umgang mit Auszubildenden und neuen Mitarbeitern, die nicht den Erwartungen von Praxisanleiter und Team entsprechen. Auf der Grundlage von Konstruktivismus, Systemtheorie und der Theorie des selbstgesteuerten Lernens lassen sich verschiedene Lösungsstrategien für den Umgang mit „schwierigen Schülern“ ableiten. Diese können in einer konkreten Situation alleine oder kombiniert angewendet werden. Praxisanleiter brauchen ein kommunikatives Methodenrepertoire und die Bereitschaft, als Lernbegleiter den Lernenden auch in schwierigen Situationen wertschätzend zu begleiten. Dafür ist auch die Selbstreflexion des Praxisanleiters zur eigenen Person und zu den Rahmenbedingungen der Anleitung notwendig.

Kursdauer

ca. 60 Minuten

Inhalte

  • Wie wirklich ist die Realität oder: Wer hat das Problem?
  • Das System „Mensch“ in vielen weiteren Systemen
  • Mögliche Lösungsstrategien, wenn der Schüler nicht den Erwartungen entspricht
    • Erwartungen klären – Erwartungen erfragen
    • Lernbedingungen und Lernerfahrungen erfragen
    • Die „innere Landkarte“ des Schülers/neuen Mitarbeiters verstehen
    • Lernen ist ein konstruktiver Prozess im Sinne „Der Weg ist das Ziel“
    • Selbstreflexion des Praxisanleiters

Teilnahmevoraussetzungen

  • Für diesen Kurs gibt es keine Teilnahmevoraussetzungen.

Lernziele

  • Sie kennen die Begriffe Konstruktivismus und Systemtheorie und wissen, dass es keine objektive Wirklichkeit gibt.
  • Sie können Erwartungen an soziale Rollen unterscheiden und die Bedeutung für Praxisanleiter erklären.
  • Sie wissen um die Bedeutung von Lernbedingungen und Lernerfahrungen eines Schülers bzw. neuen Mitarbeiters und kennen Fragen, um diese zu erforschen.
  • Sie können den Begriff der „inneren Landkarte“ erklären und kennen Fragen, mit denen Sie diese erkunden können.
  • Sie können die Aussage „Beim Lernen ist der Weg das Ziel“ näher erklären und kennen Wege für die Praxis.
  • Sie wissen um die Bedeutung von Selbstreflexion und kennen Möglichkeiten, sich selbst und die Rahmenbedingungen von Anleitungen zu reflektieren.

Referenten

Christine Keller, M.A.
Systemische Beratung, Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe, Systemische Beraterin, selbstständige Fachautorin, Dozentin und Trainerin

Abschluss

RbP, Zertifikat

Format

Interaktive Elemente

Kompatibilität

Desktop, Mobile, Tablet

Sprache

Deutsch

Zielgruppe

Praxisanleiter

Thema

Praxisanleitung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Wenn die Anleitung nicht ideal läuft – Umgang mit schwierigen Schülern“

Angebot anfordern

Bei bei der Buchung der Lernplattform für Ihr Unternehmen können Sie von Mengenrabatten profitieren. Bitte tragen Sie ein, wie viele Nutzer Sie für den Kurs registrieren möchten. Sie erhalten in Kürze Ihr individuellen Angebot.