Startseite / Katalog / Konflikte mit Auszubildenden und Pflegekräften

Konflikte mit Auszubildenden und Pflegekräften

Lernen ohne Konflikte ist gar nicht möglich. Vielmehr gilt unter Wissenschaftlern die Ansicht, dass Heranwachsende und junge Erwachsene Auseinandersetzungen brauchen, um wirklich erwachsen zu werden. Aus dieser Sichtweise sollten Konflikte auch in der Praxisanleitung als ein Gestaltungselement genutzt werden. Mit ihnen ist es möglich, personale und soziale Kompetenzen der Lernenden zu entwickeln und Schwachstellen aufzudecken.

Produkt nicht einzeln erhältlich.
Kategorie: Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

Wenn Menschen zusammen lernen oder arbeiten, kommt es früher oder später zu Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten. Dies ist ein natürliches Verhalten in einer Gruppe, da der Mensch oft seine eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Solange alle Teilnehmer in einem Team der gleichen Ansicht sind, fällt es leicht, Respekt, Offenheit und Empathie zu leben. Ein störungsfreies Miteinander kann stattfinden. Treten allerdings Konflikte auf, beweist sich gerade hier die soziale Kompetenz jeder einzelnen Person. Hierdurch entscheidet es sich, ob ein Konflikt eskaliert oder im Keim erstickt wird. Dabei ist die soziale Kompetenz die Voraussetzung für ein gutes Miteinander, für die Entwicklung einer gelingenden Identität des Einzelnen in der Gruppe und für die Bewältigung von herausfordernden Aufgaben. Heranwachsende und junge Erwachsene brauchen Auseinandersetzungen, um wirklich erwachsen zu werden und sich somit zu entwickeln. Lernen ohne Konflikte ist gar nicht möglich. Vielmehr gilt unter Wissenschaftlern die Ansicht, dass Heranwachsende und junge Erwachsene Auseinandersetzungen brauchen, um wirklich erwachsen zu werden. Aus dieser Sichtweise sollten Konflikte auch in der Praxisanleitung als ein Gestaltungselement genutzt werden. Mit ihnen ist es möglich, personale und soziale Kompetenzen der Lernenden zu entwickeln und Schwachstellen aufzudecken.

Kursdauer

ca. 60 Minuten

Inhalte

  • Störungen und Konflikte
  • Konfliktprävention durch Kommunikation
  • Konflikte als Chance
  • Bearbeitung von Konfliktsituationen
  • Methoden zur Konfliktbewältigung
  • Methoden für schwerwiegende Konflikte

Teilnahmevoraussetzungen

  • Für diesen Kurs gibt es keine Teilnahmevoraussetzungen.

Lernziele

  • Sie wissen, wie Konflikte entstehen und aus welchen Gründen sie wichtig sind.
  • Sie wissen, wie man mit Konflikten zwischen Pflegekräften und Auszubildenden umgehen kann.
  • Sie wissen, welche Methoden der Konfliktbeseitigung möglich sind.

Referenten

Imke Hiber
Bachelor of Nursing mit dem Schwerpunkt Ausbildung- und Unterrichtsbegleitung, Lehrerin für Gesundheitsberufe

Abschluss

RbP, Zertifikat

Format

Interaktive Elemente

Kompatibilität

Desktop, Mobile, Tablet

Sprache

Deutsch

Thema

Praxisanleitung

Zielgruppe

Praxisanleiter

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Konflikte mit Auszubildenden und Pflegekräften“

Kostenloser Probezugang zum TUTOOLIO LMS

Angebot anfordern

Bei bei der Buchung der Lernplattform für Ihr Unternehmen können Sie von Mengenrabatten profitieren. Bitte tragen Sie ein, wie viele Nutzer Sie für den Kurs registrieren möchten. Sie erhalten in Kürze Ihr individuellen Angebot.