Startseite / Katalog / Entgeltverhandlungen 2020-2023 (Berlin)

Entgeltverhandlungen 2020-2023 (Berlin)

990,00 

Dienstag, 6.12.2022

AUCH ALS WEB-KONFERENZ!

Mit dieser ZENO-Veranstaltung sollen Ihnen die notwendigen Informationen für die Vorbereitung der Leistungs- und Entgeltverhandlungen 2023 (und entsprechender Vorjahre) vermittelt werden. Die zu berücksichtigenden Einflussfaktoren auf die Verhandlungen durch Änderungen des aG-DRG-Systems sowie der gesetzlichen Rahmenbedingungen werden von den praxiserfahrenen Referenten detailliert vorgestellt und mit den Teilnehmer*innen diskutiert.

Beschreibung

SCHWERPUNKTE:

  • Rahmenbedingungen für die Leistungs- und Entgeltverhandlungen 2023
  • Krankenhauspflegeentlastungsgesetz – die neuen Fristen
  • aG-DRG-System 2023
  • Verhandlung des Pflegebudgets
  • GKV-Finanzstabilisierungsgesetz
  • Bessere Finanzierung der Kinderheilkunde und Geburtshilfe
  • Zuschlags- und Abschlagstatbestände 2023
  • Leistungsplanung und Fixkostendegressionsabschlag
  • Kalkulation unbewerteter Entgelte
  • Nachwirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Entgeltverhandlung 2023
  • Ganzjahresausgleiche 2020 bis 2022
  • Ambulantisierung
  • Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden
  • Strategische Ausrichtung von Verhandlungen
  • Letzter Ausweg Schiedsstelle?
  • Ausblick auf die große Krankenhausreform


Teilnahmevoraussetzungen

  • ZENO-Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen, die solide Informationen für Entscheidungen benötigen, wo immer sie diese zu treffen haben. Als Entscheidungsträger im Krankenhaus, in der Industrie, in der Krankenversicherung, als Arzt in der Praxis oder in Kassenärztlichen Vereinigungen, als Anbieter von Dienstleistungen sowie als Vertreter von interessierten Verbänden. Um einen intensiven Gedankenaustausch aller Teilnehmer des Workshops zu gewährleisten, ist die Zahl auf 30 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Zielsetzung

Die derzeitigen Krisen treffen auch die Krankenhäuser mit voller Wucht und bringen sie an ihre Belastungsgrenze. Die vielerorts zu beobachtende Erlösproblematik in Folge sinkender Fallzahlen wird durch teils massiv gestiegene Material- und Energiekosten deutlich verschärft.. Der Fachkräftemangel beschränkt die Leistungsfähigkeit vieler Krankenhäuser. Ein Fallzahlanstieg und eine Rückkehr der leistungsorientierten Erlöse zurück auf das Vorpandemieniveau scheint vielerorts nicht mehr erreichbar zu sein. Gleichzeitig stehen hohen Investitionsbedarfen unzureichende Investitionsmittel der Länder gegenüber. Die Krankenhausfinanzierung gerät aus dem Gleichgewicht, hierauf will die Politik reagieren und die Krankenhäuser personell und finanziell entlasten. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Programms im Herbst 2022 ist noch nicht entschieden, wie die Finanzierung der Krankenhäuser für 2023 angepasst werden soll. Diskutiert werden die Einführung von Tagesbehandlungen, Maßnahmen zur Besserstellung der Kinderheilkunde und Geburtshilfe sowie die Einrichtung eines Energiefonds zur Kompensation der gestiegenen Energiekosten. Auch wenn die konkreten Entscheidungen des Gesetzgebers noch ausstehen, ist zu erwarten, dass die Veränderungen Einfluss auf die Entgeltverhandlungen haben werden. Legt man die Erfahrungen der vergangenen Jahre zugrunde, ist davon auszugehen, dass die Krankenhausfinanzierung durch eine weitere Zunahme der Komplexität geprägt sein wird. Zudem entsteht durch die Fristen für die Budgetverhandlungen, die über das Krankenhauspflegeentlastungsgesetz voraussichtlich neu eingeführt werden, ein enormer zeitlicher Druck auf die Vertragspartner, insbesondere auf die Krankenhäuser. In kürzester Zeit müssen nun die Budgetverhandlungen für die Jahre vor 2024 nachgeholt werden, sofern hierfür noch keine Ergebnisse vorliegen. Trotz des zeitlichen Drucks bleibt es aber dabei: Eine gute Vorbereitung der Entgeltverhandlung unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus den vorangegangenen Verhandlungsrunden und Beachtung der für 2023 anstehenden Veränderungen wird unabdingbar für den Verhandlungserfolg sein. Mit dieser ZENO-Veranstaltung sollen Ihnen die notwendigen Informationen für die Vorbereitung der Leistungs- und Entgeltverhandlungen 2023 (und entsprechender Vorjahre) vermittelt werden. Die zu berücksichtigenden Einflussfaktoren auf die Verhandlungen durch Änderungen des aG-DRG-Systems sowie der gesetzlichen Rahmenbedingungen werden von den praxiserfahrenen Referenten detailliert vorgestellt und mit den Teilnehmer*innen diskutiert. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Budgetverhandlungen für die sogenannten „Psych-Fächer“ nicht Gegenstand dieser Veranstaltung sind. Das Seminar beleuchtet ausschließlich die Aspekte der Krankenhausfinanzierung für die Somatik.

Referenten

Roeder & Partner
Dr. med. Holger Bunzemeier
Partner
InEK Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH
Dr. med. Frank Heimig
Geschäftsführer
Krankenhauszweckverband Rheinland e.V.
Dipl.-Bw. Martin Heumann
Geschäftsführer

Zielgruppe

Ärzte, Entscheidungsträger, Interessensvertretungen, Klinikgeschäftsführer

Thema

Fachfortbildungen, Management

Dauer

8 Stunden

Veranstaltungsdetails

Bitte nehmen Sie eine Zimmerreservierung direkt beim Hotel vor.
Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an der Konferenz, aktuelle Dokumente, Mittagessen sowie Pausen- und Konferenzgetränke.

Datum: 2022-12-06

Beginn: 09:30 CET

Ende: 17:30 CET

Ort: Berlin

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Entgeltverhandlungen 2020-2023 (Berlin)“

Entgeltverhandlungen 2020-2023 (Berlin)
990,00 

Angebot anfordern

Bei bei der Buchung der Lernplattform für Ihr Unternehmen können Sie von Mengenrabatten profitieren. Bitte tragen Sie ein, wie viele Nutzer Sie für den Kurs registrieren möchten. Sie erhalten in Kürze Ihr individuellen Angebot.

Kostenloser Probezugang zum TUTOOLIO LMS

Angebot anfordern

Bei bei der Buchung der Lernplattform für Ihr Unternehmen können Sie von Mengenrabatten profitieren. Bitte tragen Sie ein, wie viele Nutzer Sie für den Kurs registrieren möchten. Sie erhalten in Kürze Ihr individuellen Angebot.